Imagery Rescripting and Reprocessing Therapie

Finden Sie sich häufig in ähnlichen Misslagen wieder? Stellen Sie Ihr Licht permanent unter den Scheffel und neigen Sie dazu, sich unnötig stark unterzuordnen, sich selbst abzuwerten und sich zu wenig zuzutrauen? Finden Sie sich wiederholt in ähnlichen Konflikten und Auseinandersetzungen mit Ihren Mitmenschen wieder? 

Haben Sie als Kind oder später Situationen erlebt, in denen Sie hilflos und ausgeliefert waren? Sind Sie Opfer von Gewalt oder Entwürdigung geworden? Erleben Sie noch heute eine Sie seitdem begleitende oder unangemessen starke Angst, hilflos, ausgeliefert, ohnmächtig oder unzulänglich zu sein? 

Dann leben Sie eventuell mit recht hartnäckigen Denk- und Verhaltensmustern, sogenannten "Schemata". Möglicherweise erleben Sie diese wie einen Teil Ihrer eigenen Persönlichkeit. 

Gießkanne und RasenMit Schemata meinen wir früh entstandene - oft nicht bewusste - Muster (Überzeugungen, Haltungen, Sichtweisen, gewohnheits-
mäßige Prognosen und Schlussfolgerungen, ...) die - fast wie automatisiert - bestimmte Gefühle auslösen und unser Verhalten steuern können. Oft passen diese Gefühle oder Verhaltensweisen gar nicht recht zu unseren sonstigen Kompetenzen und Werten. Solche wie von selbst ablaufenden "Programme" können Sie durch wohlwollende Selbstbeobachtung und Reflexion - auch außerhalb von Therapiesitzungen - aufspüren und verändern.

Die Imagery Rescripting and Reprocessing Therapie (IRRT) nach Mervyn Schmucker ist eine bildbasierte Methode der Kognitiven Verhaltenstherapie und sieht "auf den ersten Blick" wie eine Hypnose aus. Die klassische Hypnose enthält jedoch einen hohen Anteil suggestiver Beeinflussung bis hin zur Vorgabe durch den Therapeuten.

Im Unterschied dazu behält die IRRT die für Kognitive Verhaltenstherapie typische "sokratisch-abstinente" Haltung des Therapeuten bei, das heißt, die Therapeutin steuert durch gezielte Fragen ausschließlich den Prozess, jedoch nicht den Inhalt. Dadurch sollen Sie in einem emotionsaktivierten, für korrektive Erfahrungen geeigneten Zustand die Möglichkeit erhalten, Ihren eigenen Weg zu entwickeln, so dass Sie selbst den Zugang zu Ihren Ressourcen erschließen und zu Ihrem Wesen und zu Ihrem ganz persönlichen Hintergrund passende neue Reaktionen kreieren können, die Sie dann in Ihrem Alltag für sich ausprobieren und bewusst vertiefen und trainieren können.